Mobilfunkindustrie weist Kostenmodell für DRM zurück

KarriereMobileMobilfunkPolitikRechtSmartphone

Digitales Restriktions Management für mobile Musikdownloads ist zu teuer, sagen die Netzbetreiber.

Die weltweite Vereinigung der Mobilnetzbetreiber, die GSM Association, hat auch ein neuerliches Angebot der MPEG Licensing Authority zurückgewiesen.

Die erste Version des Lizenzgebührenmodells von einem US-Dollar pro Handy und einem Prozent aller Einnahmen hätte die realen Umsätze mit Musik bereits überstiegen. Das neue Angebot von 65 US-Cent pro Telefon plus maximal 25 Cent pro Nutzer und Jahr ist der GSMA mit etwa einer Milliarde angeschlossener Mobiltelefone ebenfalls zu teuer.

Die GSMA befürchtet nun eine Zersplitterung des Musikmarktes für Handys ähnlich wie im PC-Bereich. (fe)

Autor: fritz
Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen