AMD plant Server-Chips auf günstigeren Mainboards

CloudKomponentenServerWorkspace

Opteron-Server mit nur einem Prozessor sollen in Zukunft im preisgünstigen Sockel 939 laufen.

Wie die taiwanische Digitimes unter Berufung auf Quellen bei den lokalen Mainboardherstellern berichtet, will AMD in Zukunft den Server-Chip Opteron in der Single-Chip-Version vom bisherigen Sockel 940 auf den weit günstigeren Sockel 939 verlagern.

Die Änderung soll alle Dual-Core Opterons der Serie 100 betreffen. Dadurch dürften verbilligte Einstiegsserver mit bewährten Prozessoren auf den Markt kommen. Sockel 939 Boards werden typischerweise als vier-lagige Platine gefertigt, während Sockel 940 sechs Leiterebenen verlangt, ausserdem kommt 939 mit einfachen, unregistrierten DRAM-Modulen aus, was die Kosten des Gesamtsystems senkt. (fe)

Autor: fritz
Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen