Phishing nimmt nicht mehr so stark zu

SicherheitVirus

Die Anzahl der Phishing-Mails und der gefälschten Webseiten nimmt nicht mehr so stark zu wie noch im letzten Jahr.

Die Anti Phishing Working Group hat ihre Statistiken zu Phishing-Attacken im März veröffentlicht. In diesem Monat entdeckte man 13 353 derartige Mails, was nur einen Anstieg von zwei Prozent gegenüber dem Februar bedeutet. Etwas stärker wuchs die Anzahl der Phishing-Websites: Mit 2870 waren knapp sieben Prozent mehr im Web als im Vormonat.

Nach wie vor konzentrieren sich die Betrüger auf Webseiten aus dem Finanzbereich (81 Prozent) und nehmen ihre gefälschten Webauftritte nach kurzer Zeit ? im Schnitt 5,8 Tage ? aus dem Netz. Gehostet werden die Seiten hauptsächlich in den USA und Südost-Asien. (dd)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen