StarOffice 8: Kompatibler dank Zusammenarbeit mit Microsoft

Office-AnwendungenSoftware

Im Juli soll StarOffice 8 auf den Markt kommen. Vor allem die Kompatibilität mit Microsoft Office ist verbessert – laut Sun ist dies eines der Ergebnisse der im Juni 2003 geschlossenen Kooperationsvereinbarung mit Microsoft.

Die neue Version 8 des StarOffice von Sun soll im Juli veröffentlicht werden. Vor allem die Zusammenarbeit mit Microsoft Office konnte für die neue Ausgabe des bisherigen Konkurrenzprodukt deutlich verbessert werden, berichtet das Sun-User-Magazin ‘SystemNews’.

Beispiel: Auch Passwort-geschützten Word- oder Excel-Dateien lassen sich bearbeiten. Außerdem sollen die Dateien mit Microsoft-Formaten eher so aussehen wie das Original. Probleme mit großen Excel-Dokumenten sind behoben, und Formulare sowie PowerPoint AutoShapes sind hinzugefügt. Abgesehen von den MS-Office-Anpassungen des Sun-Produkts haben sich auch weitere Neuerungen ergeben: das integrierte Datenbank-Modul kommt nun mit neuen Wizards für die Datenbank-Erzeugung

Was Microsoft vielleicht nicht gefallen wird: Die neuen Funktionen, die aus der Zusammenarbeit entstehen, fließen auch in OpenOffice ein – allerdings ein bisschen später. Wer die neuen Funktionen dringend benötigt, kann StarOffice 8 für 59,95 US-Dollar beziehen. Bei 10.000 Lizenzen kostet das Einzelprodukt nur noch 25 Dollar.

Aber aufgepasst: Die Supportlizenzen verändern sich und passen sich auch Microsoft-Vorbildern an: Die Hard- und Software soll dabei, ähnlich wie bei Microsofts Aktivierungs- und Auto-Update-Funktionen, stetig von Sun überwacht werden. Durch das Monitoring würden Probleme schneller erkannt werden, hieß es. Weil dies zu deutlichen Einsparungen führe, seien natürlich auch die Supportgebühren geringer. (mk)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen