High-Tech-Waschmaschine: Biometrie macht faulen Männern Beine

Netzwerke

Ein spanischer Erfinder hat die Technologie biometrischer Verfahren mit der von Waschautomaten gekreuzt, um so endlich für Gleichberechtigung in Sachen Hausarbeit zu sorgen.

Ursprünglich wurde der spanische Ingenieur Pep Torres von einem Haushaltsgeräte-Hersteller gebeten, ein innovatives Vatertagsgeschenk zu entwerfen. Heraus kam dabei eine Waschmaschine mit dem Namen ?Your Turn?. Diese soll nun Schluss machen mit den alltäglichen Macho-Szenen bei der Hausarbeit. Dies berichtet ?The Guardian?.

Der Waschautomat wird über einen Fingerabdruck-Sensor bedient und muss nach dem Kauf erst programmiert werden. Dazu wird das Gerät mit einem PC oder Notebook verbunden und die Ehe- oder Lebenspartner können ihre Fingerabdrücke registrieren. Sobald beide Fingerabdrücke eingelesen sind, kann die Waschmaschine nur noch abwechselnd bedient werden. Somit ist dann sichergestellt, dass sich der Mann zumindest in Sachen Wäsche angemessen an der Hausarbeit beteiligt. (ah)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen