Unsicherheit bei Bluetooth-Anwendungen für Nokia-Smartphones

SicherheitSicherheitsmanagement

Wie auf der Sicherheits-Website Zone-H berichtet wird, macht der von Nokia entwickelte OpenSource-Stack für Bluetooth-Projekte Probleme.

Ein “Buffer Underflow” könnte so manches Smartphone zum Stehen bringen, wenn die vom Nokia-Forschungszentrum entwickelten Bluetooth-Routinen für Linux-basierte Handy-Anwendungen verwendet werden, berichtet der Security-Dienst Zone-H. Nokia veröffentlichte die Bluetooth-Stacks mit dem Namen “Affix” unter der GNU-Lizenz (GPL), um die Entwicklung von Handy-Anwendungen zu fördern. Dummerweise fördern Zone-H zufolge unsaubere Routinen auch die Möglichkeit zu Handy-Hacks. Da Advisory empfiehlt, die Routinen nicht zu nutzen. (mk)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen