Microsoft: Wir haben unsere Versprechen nicht eingehalten

BetriebssystemWorkspace

Der Softwareriese gibt gebrochene Versprechen zu, will aber mit Longhorn wieder einmal alles besser machen.

Auf der aktuellen WinHEC in Seattle zeigte sich Jawad Khaki, Corporate Vize Präsident der Windows Networking and Device Technologies, gegenüber den Konferenzteilnehmern reumütig: “Wir haben Dinge getan, ohne an die Konsequenzen zu denken, deshalb haben wir manchmal unsere Versprechen nicht eingehalten”.

Als Beispiel nannte er die Probleme bei der Integration von Computern mit Windows XP Betriebssystem in WiFi-Netze; das soll sich mit Longorn ändern. (fe)

Autor: fritz
Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen