Dümmster Hacker der Welt löscht eigene Festplatte

SicherheitSicherheitsmanagement

Wer Hackertools anwendet, sollte zumindest über die Grundkenntisse der Computertechnik verfügen.

Einem deutschen Chatroom-Moderator ist es gelungen, einen angedrohten Hackerangriff abzuwehren, indem er als IP 127.0.0.1 angab – bekanntlich die Bezeichnung für den jeweils lokalen Computer.

Ein Chatroombesucher war erbost, weil er dachte, er wäre aus dem Raum geworfen worden. Er drohte bei einem zweiten Besuch mit einem Hackerangriff, den der Moderator durch Angabe der Home-IP abwehren konnte.

Der selbsternannte Hackerkönig musste seine Angeberei nun mit dem Verlust sämtlicher eigener Daten bezahlen. Das Chatlog wurde veröffentlicht. (fe)

Autor: fritz
Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen