“Papiertiger” wird neuer Microsoft-Finanzchef

Allgemein

Von wegen papierloses Büro: Microsofts neuer Finanzchef kommt vom weltgrößten Papierkonzern. Er hatte als Investmentbanker in Neuseeland begonnen.

Der Neuseeländer Chris Liddell wird Microsofts Finanzchef. Sein Vorgänger John Connors wurde zum Venture-Capital-Unternehmer. Lidell geht (nahezu) den umgekehrten Weg: Er begann als Investmentbanker.

Der Mann, der Microsofts Finanzen steuern soll, ist zur Zeit noch CFO (Chief Financial Officer) beim weltgrößten Papierkonzern International Paper.

Wie Microsoft-Chef Steve Ballmer bei der offiziellen Bekanntmachung mitteilte, verfüge Liddell über große Erfahrungen bei der Führung internationaler Unternehmen und über gute Finanz-Kompetenzen. Der 47-Jährige hatte die Geschäfte von CSFB in Neuseeland geleitet und war anschließend für Carter Holt Harvey tätig, dem zweitgrößten börsennotierten Unternehmen des Landes. Vor zwei Jahren wechselte er dann in die USA zu International Paper. Lidell ist der fünfte Finanzchef in der Konzerngeschichte Microsofts. (mk)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen