Kalifornien: Gesetz gegen Online-Jagd verabschiedet

Netzwerke

Der kalifornische Gesetzgeber hat beschlossen, dass die Jagd, gesteuert über das Internet, kein Sport ist und demnach verboten gehört ? ein neues Gesetz hindert Online-Jäger nun an der Ausführung ihrer Leidenschaft.

Wie amerikanische Medien berichten, wurde gestern im kalifornischen Senat ein Gesetz verabschiedet, dass es Leuten verbietet, Tiere über das Internet zu töten. Dabei ist das Gesetz aber eher als Präventivmaßnahme zu sehen, da der bisher einzige Service dieser Art in Texas angesiedelt ist und damit auch nicht von dem Verbot beeinflusst wird.

Das Angebot von www.live-shot.com richtet sich an ambitionierte Hobby-Jäger ohne Jagdschein, beziehungsweise ohne Lust auf Bewegung. Über Kameras erhält man die Sicht auf ein Gehege in Texas, indem sich Antilopen, Schafe und Wildschweine tummeln. Per Mausklick auf die Tiere ist es möglich, auf diese zu schießen ? in Echtzeit und mit scharfer Munition.

Jeglicher Dienst dieser Art wurde im Abstimmungsverhältnis von 25:6 in Kalifornien untersagt. Darunter fällt neben dem Betreiben einer ähnlichen Website auch die Einfuhr von Tieren zu diesem Zweck. (ah)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen