Walt Disney attackiert auf Videospiele-Markt

DeveloperIT-ProjekteSoftwareWorkspaceZubehör

Walt Disney möchte von seiner derzeitigen Nischenposition zu einem ernstaften Player auf dem Markt für Spiele-Software avancieren. Um dies zu erreichen kooperiert man mit Electronic Arts und kauft sich gleich noch den passenden Verlag.

Walt Disney hat offenbar die Chancen im rapide wachsenden Spielemarkt erkannt und möchte – bisher eher auf Kinderspiele spezialisiert – in Zukunft vor allem auf zugkräftige Action-Games und Adventures setzen.

Dafür ist man auch zu relativ großen Investitionen bereit. Neben den 150 Millionen Dollar, mit denen der US-Computerspiel-Verlag Avalanche Software akquiriert wurde, pumpt man in einem ersten Schritt ebenso viel in ein in Kanada angesiedeltes Joint Venture mit Electronic Arts. Das berichtet die Financial Times Deutschland.

Das aus dieser Kooperation mit dem weltweit führenden Unternehmen für Spiele-Software entstandene, noch namenlose, Entwicklungsstudio soll die Grundlage für den Erfolg legen. Innerhalb der nächsten fünf Jahre möchte man bei Disney bis zu 90 Prozent seines Umsatzes bei Videospielen mit selbst entwickelten Produkten erzielen. Derzeit sind es nur 40 Prozent. (ah)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen