Intel bringt ersten WiMax-Chip

Netzwerke

Der Prozessorhersteller hat mit der Auslieferung seines WiMax-Chips, der unter dem Codenamen Rosedale entwickelt wurde, begonnen.

Intel vermarktet den Chip unter dem Namen PRO/Wireless 5116. Er basiert auf dem IEE-Standard 802.16-2004 und soll sowohl im Freien bei der Breitbandversorgung von Gegenden ohne DSL zum Einsatz kommen als auch bei der Inhouse-Vernetzung in Endgeräten.

Einige führende Gerätehersteller arbeiten bereits an Produkten mit dem Intel-Chip. Zudem planen mehrere Service-Provider noch in diesem Jahr erste kommerzielle Testnetzwerke in Betrieb zu nehmen. (dd)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen