Studie: Virus-Autoren haben Freundinnen

SicherheitSicherheitsmanagementVirus

Untersuchung zeigt: Wer Viren schreibt, hat in der Regel ein intaktes Sozialleben. Nerd-Klischees sind überholt.

Sarah Gordon, Senior Principal Research Engineer bei Symantec, gilt in der Szene als “Clarice Starling der Anti-Virus Security”. In mehreren Jahren der Grundlagenforschung interviewte Frau Gordon über 100 Viren-Autoren.

Ergebnis: Der typische Urheber eines Virus hat eine feste Beziehung und ein intaktes Sozialleben. Auch die aktuelle Theorie, Geld wäre das Hauptmotiv, sei falsch. Statt dessen entsteht die überwältigende Mehrzahl aller Viren als “technische Machbarkeitsstudie” und nur ein verschwindend kleiner Teil folgt irgendwelchen kommerziellen oder kriminellen Interessen.

Das geht aus einem Interview hervor, dass Frau Gordon gegenüber dem britischen IT-Newsdienst The Register gab. (fe)

Autor: fritz
Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen