Google Maps enthüllt Area 51

Netzwerke

Offenbar ist es mittels des Satelliten-Services Google Maps möglich, detaillierte Bilder von einem von Amerikas bestgehütetsten Geheimnissen zu erspähen – der Area 51.

Die Area 51 liegt irgendwo in der Wüste Nevadas und ist umrankt von zahlreichen Geschichten, Mutmaßungen und Gerüchten. Diese reichen von UFO-Tests über gefangene Außerirdische. Fakt ist, dass die Militärbasis einer der bestbewachten und abgeschirmten Orte der USA ist.

Vorige Woche hat ein Internet-Surfer aus reinem Interesse versucht, über den neuen Google-Service Google Maps Kartenmaterial der relevanten Gegend zu erhalten. Die Bilder sehen relativ echt aus und zeigen eine Ansammlung von Gebäuden die durchaus einer Militärbasis entsprechen könnten. Zudem kann man weitere für das Gebiet bekannte geologische Kennzeichen, wie einen großen ausgetrockneten Salzsee und einen Berg, erkennen (siehe Foto).

Seine Beobachtungen teilte der User am 6. April, also vorletzten Dienstag, in einem Forum mit. Dazu beschrieb er auch die Vorgehensweise, um an die Bilder zu gelangen. Ob dies je möglich war beziehungsweise jetzt noch möglich ist, kann an dieser Stelle nicht beantwortet werden. Jeder Interessierte kann aber der Anleitung folgen und sich selbst vom Wahrheitsgehalt überzeugen. (ah)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen