Colt: VoIP-Business-Flat die keine ist

NetzwerkeVoIP

Der angeschlagene Telekommunikationskonzern Colt möchte sich mit neuen, verbesserten Angeboten freischwimmen. Für Unternehmen wird ab sofort eine Business-Flatrate per VoIP beworben bei der man pro Nutzer 24,50 Euro löhnen muss, aber eigentlich keine richtige Flatrate erhält.

Colt Telecom hat gestern die sofortige Einführung einer VoIP-Flatrate für Business-Kunden vermeldet. Unternehmen die sich für den neuen Service anmelden, zahlen pro Nutzer und Monat 24,50 Euro für die Flatrate.

Mit der so genannten ?Flatrate? kann man aber nicht ganz unbeschwert telefonieren. Diese umfasst nämlich nur nicht-mobile Verbindungen, lokal, national und international. Bei letzterem sollte man aber auch wieder unbedingt aufs Kleingedruckte achten. International ist nur auf die mit dem firmeneigenen Galsfasernetz ausgestatteten Colt-Länder (Belgien, Dänemark, Deutschland, Frankreich, Irland, Italien, Niederlande, Österreich, Portugal, Schweden, Schweiz, Spanien und das Vereinigte Königreich) bezogen. Der Tarif ist also vor allem für Firmen geeignet, die kaum Gespräche auf Mobiltelefone haben und selten in andere als die oben genannten Länder kommunizieren..

Wer nicht in das für die IP-Telefonie nötige Equipment wie Headsets usw. investieren will bekommt für weitere 20 Euro pro Monat und Nutzer ein Rundum-Sorglos-Paket von Colt zur Verfügung gestellt. (ah)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen