Hacker setzen auf Weblogs

SicherheitSicherheitsmanagement

Weblogs werden zunehmend genutzt, um etwa Trojaner oder Keylogger auf PCs zu installieren.

Wie das Sicherheitsunternehmen Websense meldet, verlegen sich Hacker immer öfter auf Weblogs, um ihre Schadprogramme unters Volk zu bringen. Denn diese bieten oft nicht nur kostenlosen Speicherplatz, sondern besitzen auch keinen Virenschutz.

Über Instant Messenger oder Mails wird dann versucht, Anwender in das Blog zu locken, um deren PCs zu infizieren. Websense hat nach eigenen Angaben schon mehrere Hundert solcher Blogs entdeckt. (dd)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen