Provisionen kassieren
Geld ohne Risiko

E-CommerceKomponentenMarketingNetzwerkeWorkspace

Wer sich nicht auf einen einzigen Partner spezialisieren will, kann sich stattdessen bei Netzwerken wie Zanox anmelden und aus einem großen Pool bekannter Marken kombinieren.

Partnerprogramme

Provisionen kassieren

Partnerprogramme sind eine sehr gute Möglichkeit, mit der eigenen Website risikolos etwas Geld zu verdienen. Nebenbei gestaltet das auch die eigene Website interessanter und informativer. Am besten und sichersten fährt man mit bekannten Firmen wie Amazon, Ebay, Strato oder 1&1, deren guter Name im Internet außer Frage steht und die für ihre Seriosität bekannt sind. Bei der Auswahl einer bestimmten Firma sollte jeder prüfen, ob sie vom Image her zur eigenen Site passt.

Zeitaufwand
Der Aufwand für die Integration ist unterschiedlich. Wer beispielsweise mit produktspezifischen Links arbeitet, wie sie bei Amazon möglich sind, muss hierfür mehr Zeit investieren als für die Platzierung eines einfachen Banners. Bei nicht wenigen Affiliate-Anbietern beschränkt sich die Kooperation ausschließlich auf eine Auswahl solcher Werbebanner, die man übernehmen kann. Bei anderen, zum Beispiel bei Amazon oder Ebay, ist sogar der Aufbau eigener Shops mit Hilfe von Webservices möglich.


6 Abrechnungs-Methoden

Provisionen kassieren

Insgesamt stehen sechs verschiedene Provisionsmodelle zur Verfügung, die je nach Unternehmen auch miteinander kombinierbar sind: Bei Pay-per-View wird je Anzeige mit Produktbild, Logo, Banner oder Produktnamen ein bestimmter Betrag gezahlt. Bei Pay-per-Click gibt es Geld für jeden Klick, der den Besucher einer Homepage auf die des Werbenden führt. Bei Pay-per-Lead gibt es erst dann eine Provision, wenn der per Link auf die Partnerseite geführte Surfer dort auch eine konkrete Aktion durchführt (zum Beispiel einen Newsletter bestellt, sich registrieren lässt oder einen Vertrag abschließt). Pay-per-Sale bedeutet eine Umsatzbeteiligung beim Verkauf von Produkten oder Dienstleistungen. Pay-per-Lifetime dagegen ist eine immer wiederkehrende Umsatzbeteiligung. Und bei der Abrechnungsmethode Pay-per-Period erhält der Teilnehmer an einem solchen Programm einen Fixbetrag je Abrechnungsmethode.
Wer ganz genau wissen will, welches der Abrechnungsmodelle bei einem bestimmten Partner im Einsatz ist, der ruft am besten eine der zahlreichen Übersichten bei Zanox (www.zanox.de) auf. Dort sind zu jedem Programm die entsprechenden Provisionsmodelle aufgeführt. Kombinationen sind hier durchaus üblich.


Affilate-Netzwerke

Provisionen kassieren

Wer schon einen konkreten Anbieter im Visier hat, sucht am besten direkt dessen Website auf und erkundigt sich dort nach den Möglichkeiten und Konditionen. Einen anderen Weg stellt die Anmeldung bei einem der zahlreichen Affiliate-Netzwerke dar. Hier gibt es in der Regel eine große Auswahl unterschiedlicher Partnerprogramme. Das erspart die zeitraubende Anmeldeprozedur bei jedem einzelnen Anbieter.
Typische und bekannte Beispiele für solche Netzwerke sind Zanox oder Affilinet (www.affilinet.de). Der große Vorteil einer kumulierten Übersicht über alle aufgelaufenen Provisionen bei der Teilnahme an einem Partnernetzwerk zeigt sich vor allem dann deutlich, wenn unterschiedliche Programme auf der eigenen Site laufen: Auf einen Blick sind nach dem Einloggen der aktuelle Kontostand und andere wichtige Abrechnungsdaten einsehbar.
Wer dagegen schon sicher weiß, dass er sich nur auf einen einzigen Partner konzentrieren will, kann sich den Umweg über ein solches Netz ersparen. Er meldet sich besser direkt bei dieser Firma an. Vor allem Amazon kann einen nicht unerheblichen Teil seines Erfolgs auf ein ausgeklügeltes Partnerprogrammsystem zurückführen.

Fazit:
Ob über ein Affiliate-Netz oder an der Seite eines ausgewählten starken Partners: Nur mit kontinuierlicher Pflege der eigenen Site und ständiger Aktualisierung ist Geld zu verdienen. Gerade bekannte Namen mit Produkten aus den Charts versprechen viel Resonanz und Umsatz.


Zanox

Provisionen kassieren

Die Firmen, die dieser Vermittler im Angebot hat, haben durchweg Rang und Namen. Zu den Toppartnern zählen der Bertelsmann Club, T-Online, Esprit, Strato, Conrad, Karstadt und Quelle. Die Registrierung bei Zanox ist kostenlos und verhältnismäßig schnell erledigt, da Zanox darauf verzichtet, seitenweise Auskünfte abzufragen. Nach Eingabe der persönlichen Daten sind nur noch ein paar Angaben zur persönlichen Website wie URL und Inhalt zu machen sowie die Bankverbindung zur Überweisung der Provisionen zu übermitteln. Innerhalb kurzer Zeit erhält der Bewerber eine E-Mail mit einem Aktivierungslink. Nach dessen Bestätigung kann er sich im Angebot von Zanox auf die Suche nach Web-Adressen machen. Es schadet nicht, sich vorher noch in diversen Hilfetexten in die Materie einzulesen.

Infos: www.zanox.de


Interview mit Thomas Heßler

Provisionen kassieren

PC Direkt: Welche Fehler muss der Anfänger unbedingt vermeiden, wenn er bei einem Partnerprogramm einsteigt?
Thomas Heßler: Das Hauptaugenmerk sollte darauf liegen, dass sowohl der Programmanbieter als auch der Betreiber etabliert und bekannt sind. Zudem sorgt eine wiederkehrende Umsatzbeteiligung (Pay per Lifetime) für anhaltende Einnahmen. Weiter garantieren Top-Anbieter einen länger währenden Provisionsanspruch, auch wenn es erst ein paar Wochen nach dem Erstkontakt zur Vermittlung kommt.

PC Direkt: Ist es besser, sich auf einen Partner zu konzentrieren oder auf mehrere zu setzen?
Thomas Heßler: Ein inhaltlicher Zusammenhang zwischen den Inhalten der eigenen Webseite oder E-Mail-Nachricht und dem Partnerangebot erhöhen den Erfolg. Erfahrungsgemäß stellen die vermittelnden Partner ein komplementäres Werbe- und Produktangebot zusammen. Letztlich wird die Auswahl aber auch immer von den Konditionen abhängen.

PC Direkt: Wie hoch ist etwa die Durchschnittssumme, die an Ihre Mitglieder pro Monat ausgezahlt wird?
Thomas Heßler: Die durchschnittliche Auszahlungshöhe steigt von Jahr zu Jahr. Zanox hat seinen Umsatz seit der Gründung im Jahr 2000 immer mehr als verdoppelt. Dies wäre ohne signifikant steigende Provisionen an unsere Partner nicht möglich gewesen.

PC Direkt: Wie hoch war die höchste Summe, die je an Mitglied von Zanox im Monat ausgezahlt wurde?
Thomas Heßler: Der höchste monatliche Auszahlungsbetrag lag bislang im fünfstelligen Euro-Bereich.

Info: Thomas Heßler ist Zanox-Vorstand für Marketing & Vertrieb


2730 Affiliate-Programme

Provisionen kassieren

www.partnerprogramme.de ist das größte deutsche Verzeichnis zum Thema Geldverdienen im deutschen Internet. Die Datenbank umfasst derzeit etwa 2730 solcher Affiliate-Programme in verschiedenen Rubriken. Viele Programme sind von dort angemeldeten Benutzern bewertet. Die Suche lässt sich jeweils auf eine der folgenden fünf Rubriken einschränken: Partnerprogramme, Geld verdienen durch Surfen, Geld verdienen mit Umfragen, Erotikpartnerprogramme sowie Geld verdienen mit E-Mails. Es gibt in jeder Rubrik eine Top-10-Liste, in der die besten Anbieter aufgeführt sind. Außerdem bringt die Seite eine ausführliche Einführung zum Geldverdienen im Internet.