Digitalen Videorekordern droht Patentstreit

PolitikRechtWorkspaceZubehör

Forgent Networks, bekannt durch den Patentstreit um das Komprimierungsverfahren im JPEG-Format, will sich nun die Hersteller digitaler Videorekorder vorknöpfen.

Die amerikanische Firma Forgent Networks nimmt die Anbieter digitaler Videorekorder (DVR) ins Visier. Gleich vier Patente sieht man etwa durch das Aufzeichnen von Videomaterial auf dem PC oder anderen Systemen wie TiVo verletzt. Während sich drei der Patente primär um Videokonferenzen drehen, behandelt das vierte explizit das Aufzeichnen von TV-Sendungen auf PC & Co. Noch ist man zwar nicht aktiv geworden, doch “in den nächsten drei bis neun Monaten” prophezeit Forgent-CFO Jay Peterson einige Aktivitäten diese Patente betreffend. (dd)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen