Microsoft-Konkurrenten wollen EU unterstützen

BetriebssystemPolitikWorkspace

Im Verfahren gegen Microsoft haben sich mehrere große Firmen zusammengeschlossen, um die EU zu unterstützen.

IBM, Nokia, Oracle, Real Networks und Red Hat haben eine Allianz gegründet, die der EU-Kommission im Fall Microsoft den Rücken stärken soll. Sie wollen zeigen, dass die EU nicht, wie von Microsoft behauptet, mit ihren Vorwürfen allein da stehe, sondern auch große Firmen sich mehr Wettbewerb auf dem Markt für Betriebssysteme wünschen. (dd)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen