SAP ruft nach Oracle-Kunden

Software

Ein erweitertes “Safe-Passage”-Programm soll Oracle-Kunden zu SAP-Kunden machen.

Im Januar noch bezog sich SAPs “Safe Passage”-Angebot auf Unternehmenskunden, die sowohl Software des Waldorfer Softwareherstellers als auch Produkte von Peoplesoft, inzwischen Teil von Oracle, im Einsatz haben.

Jetzt soll das Programm ausgeweitet werden: Software-Upgrades und Support werden dabei zu niedrigeren Preisen Angeboten als das der Hauptkonkurrent Oracle tut. Im Februar hatte der US-Chef von SAP, Bill McDermott, gegenüber der Presse erklärt, man würde mit etwa 200 Peoplesoft-Kunden und “50 oder mehr” Oracle-Nutzern direkt verhandeln.

Oracle beliefert derzeit etwa 13.000 Unternehmen mit Business Application Software. (fe)

Autor: fritz
Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen