NetDocu liest komplette Netzwerkinfrastruktur aus

NetzwerkeSoftware

Die Softwareschmiede itinion.soft präsentiert das Tool NetDocu 1.1, mit dem das automatische Auslesen der Hard- und Softwarekonfiguration der Einzelplatzrechner eines Netzwerkes innerhalb weniger Minuten möglich ist.

Der Hersteller von Netzwerksoftware itinion.soft hat mit NetDocu 1.1 ein Programm auf den Markt gebracht, welches es Netzwerkadministratoren ermöglicht, mit geringem Aufwand Informationen über die Hard- und Softwarekonfiguration der einzelnen Workstations im Netzwerk einer Unternehmung auszulesen.

Dabei muss auf keinem der Clients Software installiert werden. Man könnte die ganze Prozedur beispielsweise mit einem Notebook, auf dem NetDocu 1.1 installiert ist, durchführen. Einzige Voraussetzung ist das Microsoft .NET Framework 1.1 oder höher, auf dem das Programm aufbaut.

Nach Fertigstellung kann der Anwender die Auswertung in HTML darstellen und automatisch nach Microsoft Visio 2002 / 2003 konvertieren. So ist eine komplette Dokumentation in Text als auch Graphischer Form als logischer Netzwerkplan möglich. Über ständig mögliche Aktualisierungen verbunden mit einem integrierten Vorher-Nachher-Vergleich bietet das Tool zudem eine Funktion, um Fehler frühzeitig aufzuspüren.

Die Grundversion für 20 Einzelplatzrechner und eine Domäne kostet 140 Euro. Bei einem komplett ausgenutzten Class-C-Netz mit 255 Rechnern und einer Domäne steigert sich der Preis deutlich auf 1.785 Euro. (ah)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen