Allied Telesyn mit neuem VPN-Router

NetzwerkeSicherheit

Das Gerät dient kleinen und mittleren Firmen zur Einbindung von Außendienstmitarbeitern ins Firmennetzwerk und unterstützt dabei bis zu 250 parallele VPN-Tunnel.

Allied Telesyn stellt mit dem AR750S eine Security Appliance für den Unternehmenseinsatz vor. Diese besitzt zwei WAN-Ports, so dass beim Ausfall der primären Internet-Anbindung auf eine Backup-Verbindung zurückgegriffen werden kann. Dazu kommen fünf LAN-Ports, ein asynchroner Port und zwei Port Interface Card (PIC) Slots. Die DMZ kann auf einen beliebigen WAN/LAN-Port gelegt werden.

Der Router bringt eine SPI-Firewall mit und Quality-of-Service-Funktionen. Bis zu 5000 VPN-Tunnel lassen sich vorkonfigurieren, 250 parallel aufbauen. Für die Verschlüsselung werden AES, DES und 3DES unterstützt, für die Authentifizierung 802.1x, RADIUs sowie PAP und CHAP.

Der AR750S kann über ein Webfrontend verwaltet werden, aber auch per SNMP und ein Kommandozeilen-Interface. Das Gerät soll für 1099 Euro (zuzüglich Mehrwertsteuer) ab sofort verfügbar sein. (dd)