Denic: Zweifel an der Bewertung der .net-Bewerbungen

Netzwerke

Bei der deutschen Registrierungsstelle, die zuversichtlich ins Rennen gegangen war, reagiert man mit Unverständnis auf den enttäuschenden vierten Platz.

Das schlechte Abschneiden bei der Bewertung der fünf Bewerber um den Betrieb der Top Level Domain .net durch das Beratungsunternehmen Telcordia rief bei der Denic Überraschung und Unverständnis hervor. Schließlich gab man sich im Vorfeld ambitioniert und rechnete sich durchaus Chancen aus, Verisign zu beerben.

In einer ersten Stellungnahme sagte Denic-Vorstandsmitglied Sabine Dolderer: “Die Denic hat eine anspruchsvolle und durchdachte Bewerbung auf höchstem technischen Niveau vorgelegt, wir haben außerdem eine nachweisbare mehr als elfjährige Erfahrung und Kompetenz in der Verwaltung der deutschen Top Level Domain .de vorzuweisen, und wir hatten ein überzeugendes Konzept, das für mehr Wettbewerb unter den Registrierungsstellen und mehr internationale Zusammenarbeit gesorgt hätte. Es ist mittels des Bewertungsberichts nicht nachvollziehbar, wieso andere Bewerber trotzdem so viel besser platziert wurden.” (dd)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen