Belastungstest für den Webserver

DeveloperIT-ProjekteNetzwerkeSoftwareWorkspaceZubehör

Paessler hat eine neue Version seines Webserver Stress Tools veröffentlicht, das bis zu 10 000 simultane Surfer simuliert.

Um sicherzustellen, dass der Webserver auch größeren Besucherströmen standhält und einzelne Bereiche des Webauftritts keinen Engpass darstellen, kann das System mit dem Webserver Stress Tool von Peassler, das nun in Version 7.0 vorliegt, unter Last getestet werden. Das knapp 200 Euro teure Programm simuliert das Surfverhalten von bis zu 10 000 Nutzern und erleichtert die Auswertung der Tests durch übersichtliche Logs und Diagramme.

In der neuen Version können höhere Simulationslasten als mit dem Vorgänger erzeugt werden; zudem lassen sich die abzusurfenden URL-Sequenzen mittels einer Skriptsprache konfigurieren. (dd)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen