Zwei neue 64-Bit-Server von Dell

CloudNetzwerkeServer

Die High-End-Server sind mit vier Prozessoren ausgestattet und sollen ab 6000 Euro kosten.

Mit dem PowerEdge 6800 und 6850 präsentiert Dell heute in Langen seine neuen Server der oberen Leistungsklasse: Sie rechnen mit vier 64-Bit-Prozessoren und werden mit der Management-Software Dell OpenManage 4.3 ausgeliefert. Die Server werden von Intel Xeon MP-Prozessoren mit EM64T angetrieben, die bis zu 3,66 GHz getaktet sind.

Der Level-2-Cache kann auf bis zu 8 MByte ausgebaut werden. Außerdem sollen die Rechner mit ihrem DDR2-400 ECC-Speicher und PCI Express (PCIe) als Datenbus leistungsfähiger als ihre Vorgänger PowerEdge 6600 und 6650 sein.

Dell bietet die Server später in diesem Jahr auch mit 64-Bit-Betriebssystemen und Datenbank-Applikationen an, darunter Oracle Database 10g und 9i RAC, Microsoft SQL Server 2005, Microsoft Windows Server 2003 und Red Hat Enterprise Linux 4.

Erhältlich ist der Dell PowerEdge 6800 für 6147 Euro mit einem Xeon MP-Prozessor mit 3,16 GHz und 1 MByte Cache, 1 GByte ECC DDR2-Speicher und einer 73 GByte Ultra320 SCSI-Festplatte. Der Dell PowerEdge 6850 kostet 6495 Euro. Darin enthalten sind ein Xeon MP-Prozessor mit 3,16 GHz und 1 MByte Cache, 1 GB ECC DDR2-Speicher und eine 73 GByte Ultra320 SCSI-Festplatte. (dd)

(de.internet.com – testticker.de)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen