AMD kündigt Chip-Virtualisierung an

KomponentenWorkspace

Eine Technik mit dem klangvollen Namen Pacifica soll AMD Athlons leistungsfähiger machen.

AMD kündigt eine Virtualisierungstechnik für neue Athlon-64-Prozessoren an. Etwas Ähnliches hatte Intel bereits vorgestellt, zumindest als Konzept. Die AMD Pacifia Technik soll es erlauben, auf einem Chip mehrere Prozesse, Threads oder Betriebssysteme parallel laufen zu lassen. Bisher wird Virtualisierung nur in grossformatigen Elektronengehirnen eingesetzt. (fe)

Autor: fritz
Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen