Multimillionär unterstützt P2P-Firmen

NetzwerkeWorkspaceZubehör

Der US-Medienunternehmer Mark Cuban unterstützt Grokster und Morpheus gegen die Musik- und Filmindustrie.

Der heutige Dienstag könnte zum Eckdatum für die Weiterentwicklung der Medientechnik werden: am heutigen Vergandlungstag im “Grokster”-Prozess weden die Argumente der beiden Streitparteien gehört.

Inzwischen hat sich aber der bekannte Medienzar Mark Cuban nach Aufforderung durch die Electronic Frontier Foundation (EFF) auf die Seite der Filesharer gestellt. Cuban besitzt selbst Medienunternehmen wie Fernsehsender und Kinos und vertritt einen ganz anderen Standpunkt als seine Unternehmer-Kollegen.

Er verkündete unlängst auf der Billboard Digital Entertainment Conference in Los Angeles, das Gerede von Piraterie sei “ein Haufen Mist”. Statt dessen solle man auf den Konsumenten hören, der Medienprodukte eben schnell und preisgünstig haben wolle. (fe)

Autor: fritz
Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen