Kreditkartenchaos bei World Of Warcraft

NetzwerkeWorkspaceZubehör

Das Online-Spiel mit den Rekord-Nutzerzahlen leidet unter den typischen E-Commerce-Krankheiten.

Mit 1,5 Millionen Nutzern, drei Monate nach der Veröffentlichung, gehört das Fantasy-Online-Spiel World of Warcraft aus der US-Spieleschmiede Blizzard zu den erfolgreichsten E-Commerce-Starts der letzten Zeit.

Leider machen sich auch hier die branchentypischen Probleme bemerkbar: die Abwicklung der Bezahlung per Kreditkarten-Konto durch die irische Firma EuroConex verwirrt die Kunden, da statt der erwarteten Abonnements-Gebühr für das Internet-Abenteuer gelegentlich Hotels als Zahlungsempfänger auf der Rechnung gelistet werden.

Befürchtungen, hier könnten auch die Konteninformation (“Identity”) der Nutzer in Gefahr kommen, weisen allerdings alle Beteiligten zurück. (fe)

Autor: fritz
Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen