Bündnis gegen Hacker: Telekom- und Internet-Anbieter tauschen Sicherheitsinformationen aus

SicherheitSicherheitsmanagement

Insbesondere im Bereich der Denial of Service-Attacken plant man eine engere Zusammenarbeit.

18 große Anbieter von Telekommunikations- und Internet-Diensten schließen sich im Kampf gegen die ach so bösen Hacker zusammen. Dem Wall Street Journal zufolge soll das Bündnis aus der BT Group, Deutsche Telekom, MCI, NTT Communications, Cisco Systems und EarthLink Informationen zu Angriffen auf die Netzwerke austauschen. Wie Fingerabdrücke sollen auch die Merkmale der Attacken gesammelt werden. Arbor Networks, ein Sicherheitsunternehmen in Lexington, Massachusetts, stellt die Austauschdaten allen Partnern zur Verfügung.

Findet ein Angriff statt, werden über die Server von Arbor sofort die Daten an alle Netzwerk-Mitglieder übermittelt, damit diese ihre Sicherheitsmaßnahmen treffen können.

Die größte Denial-of-Service-Attacke, mit der die Sicherheitsexperten von Arbor sich beschäftigten, erzeugte mit nur einer Handvoll übernommener PCs nach Firmenangaben 1 Gigabit Traffic in der Sekunde – dies war 2002. 2004 habe es bereits mit 15-Gigabit Angriffe über “Botnets” gegeben. Gegenwärtigen Informationen zufolge sind schon eine Million PCs infiziert. (mk)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen