Sommerpreisrutsch beim Pentium 4

KomponentenWorkspace

Sommerschlussverkauf? Intel lässt 500er-Serie ab Mitte 2005 auslaufen und senkt dann die Preise massiv.

Ein internes Intel-Papier, so berichten verschiedene Websites, zeige anhand einer neuen Roadmap, dass der Hersteller sein PU-Portfolio bei Single-Core-Prozessoren noch im Sommer 2005 stark umgestalten will. Die bisherigen Pentium 4 5xx sollen auch durch den Preis als Auslaufmodelle gekennzeichnet werden. Die 600er-Serie dagegen wird zur neuen Mainstream-Klasse bei Taktraten von bis zu 3,8 GHz.

Die künftigen Produktpläne werden den Komponenten- und PC-Herstellern frühzeitig genannt – und die halten sich nicht immer an die “Non-Disclosure Agreements”. Den nach außen gedrungenen Papieren zufolge werden die neuen P4-CPUs mit Prescott-Kern, 2 MByte L2-Cache, neuen Stromspar-Funktionen und 64-Bit-Unterstützung im zweiten Halbjahr 2005 zum Standard.

Vor kurzem wurde bekannt, dass Intel mit seinem Projekt “Trueland” (wir berichteten) auch im High-End-Bereich neue Prozessoren an den Start bringen will, um gegen den Konkurrenten AMD aufzutrumpfen. (mk)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen