Grauer EU-Markt für Sony PSP

KomponentenWorkspaceZubehör

Nach dem verschobenen Erstverkaufstermin der Sony PSP entsteht ein grauer Markt mit auffallend farbigen Verkaufspreisen.

Um für den anstehenden US-Verkaufsstart der Partablen Playstation PSP genügend Geräte bereit stellen zu können, verschob Hersteller Sony kurzerhand der Starttermin für Europa.

Die Folge: auf dem alten Kontinent bzw. seinen vorgelagerten Inselkönigreichen bildet sich ein grauer Markt für Importgeräte. Dieser ist zwar von Sony nicht offiziell abgesegnet, gilt aber auch nicht als illegal.

Wer also jetzt schon eine PSP mit japanischer Beschriftung zum doppelten Preis erstehen möchte (wie Reuters berichtet), kann das unbedenklich tun – das dürfte den Kultstatus der Taschenspielmaschine eher fördern. (fe)

Autor: fritz
Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen