Vergleichstest: Free-Mail vs. Pay-Mail
Mails & More

SoftwareZusammenarbeit

Deutschlands Provider locken mit der Rundumversorgung in puncto Kommunikation: von E-Mail über Fax bis hin zu SMS und MMS. Die sieben größten Mail-Provider Deutschlands im Test.

Diese Produkte haben wir verglichen

Vergleichstest: Free-Mail vs. Pay-Mail

Arcor PIA Basic
Freenet.de E-Mail Office Basic
Web.de Freemail 6.0
Lycos Free Mail
GMX Freemail
Yahoo Mail
MSN Hotmail
Web.de Club Hosting
GMX Topmail
Arcor PIA plus
Freenet.de E-Mail Office Premium
Lycos Profi Mail
Yahoo Mail Plus
MSN Hotmail Plus


Kommunikation total kostenlos

Vergleichstest: Free-Mail vs. Pay-Mail

Wer bietet mehr? Das ist die Frage, die entscheidet, welcher E-Mail-Provider den Kampf um die beste Ausstattung und die meisten Extrafeatures gewinnt. Davon profitieren Sie: GMX spendiert Ihnen bereits beim Free-Mail-Postfach ein ganzes GByte Speicherplatz, Web.de wirbt sogar mit unbegrenztem Speicher um zahlungswillige Kundschaft. Und da es an der eigentlichen E-Mail-Funktion nicht mehr viel zu verbessern gibt, bauen die Anbieter ihre Zugänge immer mehr zur universellen Unified-Messaging-Lösung (UMS) aus.

Der eigentliche Mail-Zugang ist dabei nur ein Mosaiksteinchen im gesamten Angebot, das meist auch als Fax- und SMS-Zentrale dient. Neben E-Cards und Video-Mails stellen viele Mail-Provider auch Webspace für eine eigene Homepage, Fotoalben oder einen externen Fileserver zur Verfügung. Über Arcor ist sogar der Postversand von echten Postkarten und Briefen möglich.

PC Professionell nimmt in diesem Vergleichstest die sieben größten Mail-Provider Deutschlands, die sowohl kostenlose als auch kostenpflichtige Zugänge anbieten, näher unter die Lupe. Voraussetzung für die Aufnahme ins Testfeld: Der Kunde muss die Dienste unabhängig von einem Internetzugang bestellen können.

Bei den Gratis-Accounts überzeugen Arcor und Freenet mit einer guten UMS-Ausstattung und viel Speicher für die Homepage und Fotoalben. Die Konkurrenz bietet zwar teilweise mehr Platz für E-Mails oder einen besseren Virenschutz dafür fehlen dann entweder der Zugriff via POP3/SMTP, wichtige UMS-Funktionen oder ausreichend Online-Speicher. Mit einem knappen Vorsprung setzt sich Arcor gegen Freenet durch und erhält die »Empfehlung der Redaktion« bei den kostenlosen Mail-Accounts.


Arcor PIA Basic

Vergleichstest: Free-Mail vs. Pay-Mail

Der durchweg gute Leistungsumfang bei E-Mail und Unified Messaging sowie Speicherplatz für die eigene Homepage und ein Fotoalbum sichern Arcor PIA Basic den ersten Platz unter den Free-Mailern.

Die besten Free-Mail-Provider
1. Arcor PIA Basic: 88,2
2. Freenet.de E-Mail Office Basic: 87,8
3. Web.de Freemail 6.0: 79,2
(maximal 100 Punkte)


Abwehr digitaler Störenfriede

Vergleichstest: Free-Mail vs. Pay-Mail

Die Entscheidung für oder gegen einen Mail-Account fällt anhand der gebotenen Funktionen und des zur Verfügung stehenden Speicherplatzes. Der Hauptaufgabe, dem Versand und Empfang von
E-Mails, wird in der Leistungsbewertung deshalb die größte Bedeutung zugemessen. Zum Versand von umfangreichen Dokumenten und Dateiarchiven ist es entscheidend, dass auch größere Attachments akzeptiert werden. Das Postfach sollte dafür einen angemessen großen Speicherplatz zur Verfügung stellen.

Um alternativ zur Web-Oberfläche auch jeden gängigen E-Mail-Client wie Outlook oder Thunderbird nutzen zu können, sollte der Dienst einen POP3- oder einen IMAP-Zugriff zur Verfügung stellen. Steht nur eine HTTPMail-Schnittstelle bereit, ist der Benutzer auf Outlook und Outlook Express oder aber Zusatz-Tools angewiesen. Beim kostenlosen MSN Hotmail fehlt selbst diese Möglichkeit, was die Nutzung auf den Webzugriff beschränkt ein großes Minus.

In den heutigen Zeiten, wo Anwender mit Werbe- und Virenmails bombardiert werden, zählen auch Spam- und Virenfilter zu den beachtenswerten Ausstattungsmerkmale. Die grundsätzliche Funktionsweise der Virenblocker überprüfen die Tester mit Hilfe des weit verbreiteten und von jedem aktuellen Virenscanner erkannten Bagle.A-Wurms. Für den Test wird eine infizierte EXE-Datei sowohl im Originalzustand als auch doppelt gepackt (zuerst in ein RAR-Archiv, dieses dann in eine ZIP-Datei) als Anhang verschickt und auch empfangen.


Testergebnisse im Überblick

Vergleichstest: Free-Mail vs. Pay-Mail