Panasonic setzt auf MP3-Player mit SD-Karten

WorkspaceZubehör

Im Frühjahr auch bei uns erhältlich: Panasonic MP3-Player mit SD-Karten statt Festplatten. Wichtig sei die Austauschbarkeit der Medien.

Die Mutttergesellschaft der Panasonic-Marke, der japanische Elektronikkonzern Matsushita, stellte aktuell eine neue Serie von MP3-Playern vor. Anders als die Konkurrenz setzt das Unternehmen ausschliesslich auf sein kleine, leichte und leicht zu bedienende Geräte, die überwiegend SD-Karten als Speichermedien nutzen.

Der Panasonic-Brandmanager in Japan, Shunzo Ushimaru, betonte, Musik und sandere Medien benötigten austauschbare Medien. Das habe Kassetten und CDs so beliebt gemacht. Aktuelle SD-Karten fassen etwa 250 Songs in hoher Qualität. Ausserdem zeigte die Firma Hifi-Anlagen, die Musik auf SD-Karten speichern können.

Allerdings betreibt Matsushita diese Strategie schon seit fünf Jahren, der Marktanteil von Panasonic-MP3-Playern liegt derzeit in Japan noch bei unter 5 Prozent. (fe)

Autor: fritz
Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen