Microsoft: Indigo-Vorabversion für Entwickler

CloudDeveloperIT-ProjekteNetzwerkeServerSoftware

Die ursprünglich für Longhorn vorgesehene Webservices-Architektur für verteilte Anwendungen steht Entwicklern nun als Preview zur Verfügung.

Der Software-Konzern Microsoft hat gestern eine frühe Version seiner neuen Webservices-Architektur vorgestellt, die unter dem Codenamen Indigo entwickelt wird. Die Software steht registrierten Entwicklern im Microsoft Developer Network (MSDN) als Community Technology Preview zur Verfügung, teilte der Konzern mit.

Ursprünglich war die WS-Architektur als einer der zentralen Bestandteile des neuen Betriebssystems Windows Longhorn geplant. Da sich dessen Veröffentlichung jedoch bis 2006 verzögert, stellt Microsoft das Produkt bereits im Vorfeld für Windows XP und den Windows Server 2003 zur Verfügung.

Mit Indigo will Microsoft eine Plattform bereitstellen, auf der verteilte Anwendungen entwickelt werden können. Die einzelnen Komponenten kommunizieren dabei über das Internet via standardisierter Webservice-Protokolle. Bisher bot Microsoft verschiedene Schnittstellen für den Datenaustausch zwischen Applikationen. Diese sollen komplett durch das neue Produkt ersetzt werden.

Das Community Technology Preview verfügt nach Angaben des Herstellers über alle Features, die für die erste Beta-Version geplant sind. Diese soll noch in der ersten Jahreshälfte bereitgestellt werden. (dd)

(de.internet.com – testticker.de)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen