DSL-Anbieter vom Kundenansturm überfordert

BreitbandIT-DienstleistungenIT-ProjekteNetzwerke

Auf der Jagd nach Neukunden vernachlässigen die Provider Bestandskunden und liefern sich teure Preiskämpfe.

Mit immer neuen Preisoffensiven versuchen die DSL-Anbieter ihre beitbandigen Internet-Zugänge unters Volk zu bringen. Mit Erfolg, denn immerhin die Hälfte aller Festnetztelefonierer hat vor, sich einen DSL-Zugang zu gönnen. Allerdings, so eine Markteinschätzung von Mummert Consulting, sind viele Anbieter von der Masse der Neukunden überfordert. Sie vernachlässigen ihre Bestandskunden, indem sie beispielsweise falsche Rechnungen stellen, schlechten Support leisten und kaum Services online anbieten.

Zudem liefern sich die Anbieter einen Preiskampf, dem Zusatzleistungen wie Internet-Telefonie, höhere Bandbreiten oder Sicherheitssoftware geopfert werden. Genau die sind jedoch nach Meinung der Berater von Mummert notwendig, um sich von der Masse der Anbieter abzuheben. (dd)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen