Neue TabletPC-Entwicklung: Rechnender A4-Schreibblock mit WLAN-Verbindung

MobileTabletWLAN

Ein TabletPC, der nur 2 cm dick ist, auf dem man wie auf einem Block schreiben kann, der mit WLAN ins Netz verbunden ist, der aber auch mit drahtloser Tastatur und Maus arbeiten kann, ist einer der Geheimtipps, die sich auf Gemeinschaftsständen der CeBIT verstecken.

Der ?iTablet? der taiwanischen Firma AMTek System Co. Ltd. ist in verschiedenen Versionen erhältlich, die sich ganz den Wünschen der Kunden oder der Importeure anpassen laut AMTek-Sales Director Amber Chiu auch unter dem Label anderer Anbieter, wenn diese es wünschen.

Die Geräte sind für WLAN-Verbindungen gerüstet, kommen mit Festplatten ab 30 GByte und DDR-RAM bis zu 1 GByte und bieten je nach Ausführung Touchpad oder Stift-Bedienung. Eine drahtlose Tastatur ist jederzeit ansteuerbar. Dank hoher Auflösung und 5.1 Surround-Sound kann der tragbare A4-Rechner auch als transportables DVD-Kino arbeiten.

Das Gerät arbeitet in der kleinen Version mit dem Strom sparenden Transmeta Crusoe, in der großen auch mit Intels Celeron. Der rechnende Schreibblock ist bereit für alle Windows-Versionen von XP TabletPC bis zu Windows CE je nach Wunsch. In Europa ist bislang nur ein holländischer Distributor gefunden, das Unternehmen ist aber noch offen für Angebote aus dem deutschsprachigen Raum. (mk/ah)

CeBIT 2005: Halle 2, A60 Stand 5

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen