Memory Experts: USB-Microdrive im Stealth-Modus

MobileSicherheitSicherheitsmanagement

Der Hersteller von biometrisch gesicherten Massenspeichern Memory Experts hat auf der CeBIT 2005 sein neues Flaggschiff auf diesem Gebiet präsentiert.

Stealth, so heißt das neue Produkt des kanadischen Unternehmens Memory Experts, macht seinem Namen alle Ehre. Der Zugriff auf die Daten wird dabei über einen integrierten Fingerprint-Reader geregelt. Zudem soll das 2-Gigabyte-Microdrive Herstellerangaben zufolge extrem leicht und kompakt sein, sodass es in jeder Westentasche Platz findet.

Mit Stealth zielt Memory Experts vor allem auf Unternehmensmitarbeiter mit hoher Mobilität, für die es oftmals unerlässlich ist, kritische Unternehmensdaten auf portablen Massenspeichern zu transportieren. Das Gerät kann über USB an einen beliebigen Rechner angeschlossen werden und setzt die Kontrolle des Zugriffs auf die vier neben der öffentlichen Partition vorhandenen Teilpartitionen per biometrischer Fingerabdruckerkennung oder optional mit bis zu 40-stelligen Passwörtern um. Ein wichtiger Punkt hierbei ist, dass Stealth zu keinem Zeitpunkt Daten über die Verschlüsselung auf den PC überträgt, wobei der Administrator zwischen 128 und 256 Bit-Verschlüsselung wählen kann. Die Konfiguration des Systems erfolgt mittels einer Management-Software unter Windows 2000/XP-Plattformen

Ab April 2005 kann man Stealth für rund 400 Euro im Fachhandel erstehen. (ah)

CeBIT 2005: Halle 7, Stand C2

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen