Dateimanager: Directory Opus 8.012
Universalgenie

SoftwareWorkspaceZubehör

Der Dateimanager Directory Opus 8.012 bietet viele nützliche Features für ein unkompliziertes Dateihandling. Ob das Tool ein vollständiger Ersatz für den Windows Explorer ist, zeigt der Testbericht.

Testbericht

Dateimanager: Directory Opus 8.012

Mit zahlreichen Neuerungen ausgestattet macht der Dateimanager Directory Opus einen Versionssprung von 6 auf 8. Als Ersatz für den Windows Explorer bietet das Tool viele nützliche Features für unkompliziertes Dateihandling: So können Sie etwa in einer Zwei-Fenster-Ansicht arbeiten, Dateien aus mehreren Quellen sammeln und mit einem Klick Funktionen auf alle ausgewählten Dateien anwenden.

Opus übernimmt auch die Verwaltung von ZIP- und RAR-Archiven. Das ist soweit nichts Außergewöhnliches und wird auch von vielen anderen Dateimanagern wie Speedcommander geboten.

Interessant sind aber die integrierte Bildanzeige und -konvertierung, der FTP-Client sowie der Player für populäre Video- und Audio-Formate. Auch ein Dateishredder zum sicheren Löschen ist an Bord. In den Einstellungen lässt sich das Layout vielfältig anpassen. Allerdings vermissen die Tester ein Umschalten auf einen Hotkey-kompatiblen Norton-Commander-Modus, so dass Umsteiger von anderen Dateimanagern anfangs sehr viele Fehlbedienungen haben werden.

Hat man sich die vielfältigen Möglichkeiten der deutschsprachigen Software vollständig erschlossen, steht dem schnellen und effektiven Dateimanagement nichts mehr im Weg. Allerdings lassen sich alle Funktionen auch mit Freeware nachbilden, so dass der Preis von 50 Euro recht hoch ist.


Testergebnis

Dateimanager: Directory Opus 8.012

Hersteller: GP Software / H & P
Produktname: Directory Opus 8.0.12

Internet: H & P Homepage
Preis: 50 Euro (Aktuelle Software im testticker.de-Softwareshop)

Das ist neu
– Nutzt Notebook-Display als Zweit-Monitor
– Erweitertes Ersetzen und Umbenennen
– Bildkonvertierung und optimierter Viewer
– Ein- oder Zweiweg-Synchronisierung

Systemvoraussetzungen
Betriebssysteme: Windows 9x/Me/2000/XP
Prozessor: Pentium II/400
Speicher: 64 MByte

Pro & Contra
+ vollständiger Ersatz für Windows Explorer
+ sehr gut individuell konfigurierbar
– Hotkeys nicht Norton-Commander kompatibel

Gesamtwertung: gut
Leistung (60%): gut
Ausstattung (20%): sehr gut
Bedienung (20%): gut