WLAN-Router Buffalo Airstation WZR-RS-G54
Flotter Funker mit Fernzugriff

MobileNetzwerkeWLAN

Der Router besticht mit zwei innovativen Technologien: Er ermöglicht den Fernzugriff auf das Netzwerk via VPN-Verbindung und richtet die WLAN-Verschlüsselung selbst ein.

WLAN bequem absichern

WLAN-Router Buffalo Airstation WZR-RS-G54

In Japan ist Buffalo (www.buffalo-technology.de) bereits Spitze, jetzt will der Hersteller auf dem deutschen Markt Fuß fassen. Der Einstand ist gelungen, denn der Netzwerkspezialist kommt mit neuen Ideen und ausgereifter Technologie.

Der Router verfügt über Wireless LAN mit aufgebohrtem G-Standard mit bis zu 125 MBit/s und der von Buffalo entwickelten AOSS-Technologie, die es dem Anwender erlaubt, per Knopfdruck am Gerät und einem Klick auf den AOSS-Button in der Client-Software die Verschlüsselung der drahtlosen Verbindung automatisch einzurichten. Dabei wählen die AOSS-Kommunikationspartner automatisch die bestmögliche Verschlüsselungsmethode. Hier steht neben dem verbreiteten WEP auch das sicherere WPA zur Verfügung.

Ein externer Antennenanschluss und ein 4fach-Switch sorgen für Anschluss. Basisfilter können leicht zusammengeklickt werden, wie zum Beispiel »Deny Setup from WLAN«, eigene Regeln dürfen hinzugefügt werden. Für die Sicherheit ist ein Paketfilter zuständig. Auch ein einfaches Intrusion-Detection-System ist integriert, das verdächtige Aktionen meldet. Der Admin kann eine DMZ-Adresse im LAN angeben.


Bedienung

WLAN-Router Buffalo Airstation WZR-RS-G54

Schade ist, dass die Firmware nicht lokalisiert wurde. Dafür ist die gedruckte deutsche Kurzanleitung vorbildlich und sehr ausführlich. Die Konfigurationsoberfläche ist gewöhnungsbedürftig. Buffalo hat hier offenbar die unerfahrenen Anwender im Auge, die mit wenigen knappen Einstellungen das Gerät in Betrieb nehmen können. Hier stellt man den Sicherheitsgrad beispielsweise simpel über »High«, »Medium«, »Low« und »No Security« ein. Die tiefer gehenden Einstellungsmöglichkeiten für Sicherheit, WLAN und so weiter finden die Tester nach einigem Suchen zwischen den etwas unübersichtlich angeordneten Buttons unter dem Menüpunkt »Advanced«.


Fernzugriff übers Internet

WLAN-Router Buffalo Airstation WZR-RS-G54

Für den Fernzugriff auf die freigegebenen Ressourcen im Netzwerk wird ein Dynamic-DNS-Account angelegt und im Router eingetragen, sofern der DSL-Provider keine feste IP vergibt. Der Admin registriert im Router einfach den Benutzernamen und Passwort für jeden Anwender, der das Netzwerk von außen erreichen soll. Mit dem in Windows ab 98 integrierten PPTP-Client kann dieser sich anschließend von überall auf der Welt ins Netzwerk einloggen.

In einer übersichtlichen Netzwerk-Service-Liste werden die freigegeben Dateien, Webserver, FTP-Server und ähnliche Resourcen für jeden PC angezeigt. Ist die Netzwerkkarte Wake-on-LAN-fähig, kann der PC auch heruntergefahren und später neu gestartet werden.


Fazit

WLAN-Router Buffalo Airstation WZR-RS-G54

Mit der WLAN-Verschlüsselung per Knopfdruck und der genialen Idee, eine Option zum Fernzugriff in den Router einzubauen, zeigt Buffalo den in Deutschland etablierten Router-Herstellern, wo der Hammer hängt. Ein klar strukturiertes, deutsches Menü steht ganz oben auf der Wunschliste.

Plus
– Netzwerkzugriff über VPN
– AOSS für WLAN-Verschlüsselung per Knopfdruck

Minus
– etwas konfuse Konfigurationsoberfläche

Info
Hersteller: Buffalo Technoloy
Vertrieb: Alternate
Preis: 190 Euro