Sony Ericsson zeigt ?ultimatives Techie Toy?

MobileSmartphoneWorkspaceZubehör

Auf der diesjährigen CeBIT möchte Sony Ericsson mit einer fernlenkbaren Kamera im Kugeldesign für Aufsehen sorgen, die per Bluetooth in einer Entfernung von bis zu 50 Metern Videostreams und Fotos aufs Handy beamt.

Sony Ericsson zeigt auf der diesjährigen CeBIT das, nach eigenen Angaben, ultimative ?Techie Toy?. Hinter diesem Begriff verbirgt sich ein Produkt namens ROB-1, eine Kamera in Kugelform die es besorgten Eltern oder dem geneigten Hobbyspion ermöglicht auszuspähen was in bis zu 50 Metern Entfernung vor sich geht.

Die Kamera hat einen Vorwärts- und Rückwärtsgang und kann sich im Stand um 360 Grad drehen. Zudem ist es möglich die Kamera vertikal um 70 Grad nach oben und 20 Grad nach unten zu schwenken. Um auch in dunklen Räumen genug zu sehen besitzt ROB-1 zwei, laut Sony Ericsson, ?ultrahelle? Leuchten.

Per Bluetooth-Technologie oder traditionell mit einem USB-Kabel ist es möglich Videostreams beziehungsweise Fotos von ROB-1 zum Handy des Besitzers zu übertragen.

Das ?Techie Toy? soll ab dem dritten Quartal 2005 zu haben sein, wird aber schon auf der diesjährigen CeBIT vorgeführt. (ah)

CeBIT 2005: Halle 26, Stand D32

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen