Apple hindert Motorola an Vorstellung des gemeinsamen Musik-Handys

MobileSmartphoneWorkspaceZubehör

Die für die CeBIT geplante Präsentation des neuen iTunes-kompatiblen Handys von Motorola wurde kurzfristig abgesagt. Offiziell heißt es, man müsse sich noch abstimmen Insider berichten jedoch von möglichem Schlagzeilengeiz von Apple.

Eigentlich sollte auf der CeBIT das lang erwartete Musik-Handy, welches Apple und Motorola gemeinsam entwickelt haben, durch den Handy-Hersteller präsentiert werden. Im letzten Moment kam es nun zu einer Verschiebung des Termins um einige Wochen, dies berichtet in ihrer heutigen Ausgabe die Financial Times Deutschland (FTD).

Als Grund wird von einem Motorola-Sprecher der noch bestehende Abstimmungsbedarf des Angebotes genannt. Glaubt man Informationen aus Branchenkreisen, so ist das nur die halbe Wahrheit. Die FTD will erfahren haben, dass Apple im letzten Moment die Notbremse gezogen und damit die exklusive Präsentation des Handys durch Motorola verhindert hat. Offenbar möchte Apple nicht, dass der Mobiltelefon-Fabrikant die medialen Lorbeeren im Zuge der Vorstellung alleine erntet.

Als nächster möglicher gemeinsamer Präsentationstermin wird nun die Musik- und Multimediamesse M3 in zwei Wochen in Miami genannt. (ah)

CeBIT 2005:

  • Apple: Halle 1, Stand 2h4
  • Motorola: Halle 26, Stand E40
Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen