AntiVir nun in Premium-Ausführung

SicherheitSicherheitsmanagementVirus

H+BEDV Datentechnik hat Privatanwendern bisher eine kostenfreie Freeware-Antivirenlösung angeboten – diese ist weiter erhältlich, eine Premium-Version mit erweiterten Funktionen ist jedoch ab sofort zusätzlich käuflich zu erwerben.

Im Rahmen der CeBIT hat der Hersteller von Antiviren-Software H+BEDV Datentechnik sein Produktportfolio im Bereich der Privatanwender um eine Kaufversion erweitert. Zukünftig wird neben der altbewährten Freeware, die nun unter dem Namen AntiVir PersonalEdition Classic vertrieben wird, mit AntiVir PersonalEdition Premium eine erweiterte Version zum Kauf angeboten werden.

Die Erweiterungen liegen zum einen im Bereich der graphischen Benutzerführung. Die Oberfläche wurde neu gestaltet und soll dem Hersteller zufolge eine einfachere und nutzerfreundlichere Bedienung ermöglichen. Zudem haben Premium-Kunden Zugriff auf einen exklusiven Download-Server, wodurch Kapazitätsprobleme, die beim Update der Freeware immer einmal auftreten können, ausgemerzt werden. Ein Plus an Sicherheit ist durch die Integration eines Pop3-Scanners, der ein- und ausgehende E-Mails auf Viren überprüft, gegeben. Eine Hotline kümmert sich außerdem um Kundenprobleme.

Interessant ist, dass vom Kaufpreis von 20 Euro jeweils 5 Euro an die kürzlich gegründete Auerbach-Stiftung fließen. Diese unterstützt künstlerische, wissenschaftliche und soziale Projekte in der ganzen Welt. (ah)

CeBIT 2005: Halle 7, Stand B26

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen