Oracle mal wieder im Übernahmerausch

Software

Wie hartnäckig Oracle-Chef Larry Ellison bei Firmenübernahmen sein kann, musste Peoplesoft letztes Jahr erfahren. Nun hat Larry ein Auge auf Retek geworfen, das eigentlich von SAP übernommen werden sollte.

Fusionen und Übernahmen auf den Markt für Unternehmenssoftware sieht Larry Ellison gar nicht gern. So fühlte er sich etwa durch das Zusammengehen von Peoplesoft und J.D. Edwards angegriffen und startete eine gut anderthalb Jahre währende Übernahmeschlacht, die man schließlich mit viel Durchhaltevermögen und stetigen Angebotsverbesserungen gewann.

Neuester Gegner für den streitbaren Oracle-Chef ist SAP. Das deutsche Unternehmen hatte Ende Februar angekündigt, den Software-Anbieter Retek übernehmen zu wollen. Obwohl man sich bereits einig war, wird daraus vorerst nichts. Denn Oracle hat nun seinerseits ein Angebot für Retek unterbreitet ? ein höheres versteht sich.

Laut Oracle verhandelt man bereits seit September 2004 mit dem Retek-Management, SAP sei mit seinen Plänen nur früher an die Öffentlichkeit gegangen.

Abzuwarten bleibt nun, wie lange der Übernahmekampf dieses Mal dauert und wer als Sieger daraus hervor geht. (dd)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen