freenet-VoIP-Angebot nun auch mit Videotelefonie

NetzwerkeVoIP

Zur CeBIT 2005 erweitert die freenet AG ihr Voice-over-Internet-Protocol (VoIP)-Angebot um die Möglichkeit der Videotelefonie – und das ohne Aufpreis.

Wer im Rahmen von VoIP sein Gegenüber nicht nur per Internet hören sondern auch sehen möchte kann seine freenet-VoIP-Lösung mittels einer kostenlosen Software dahingehend erweitern.

Prinzipiell will freenet seinen iPhone-Kunden zwei Möglichkeiten geben, den neuen Dienst zu nutzen. Zum einen soll es möglich sein, den Rechner in Verbindung mit einer Webcam, einem Headset und dem gratis zum Download angebotenen freenet iPhone Communicator zu einem Software-Telefon zu erweitern. Die zweite Lösung kommt gänzlich ohne Hilfe des Computers aus. Den Kunden wird ein Videotelefon angeboten, mit dem man direkt per DSL-Leitung telefonieren kann.

Für den Nutzer sollen bis dato keine Kosten bis auf die Beschaffung der Hardware entstehen. So soll auch die Tarifstruktur des freenet-iPhone-Angebotes von der Erweiterung des Services unberührt bleiben. (ah)

CeBIT 2005: Halle 16, Stand A18/A22

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen