Linux – Fehlermeldungen
Fehlermeldungen unterdrücken

BetriebssystemOffice-AnwendungenOpen SourceSoftwareWorkspace

Wer ein Programm wie find in Linux ausführt und nicht als root angemeldet ist, bekommt ohne Berechtigungen Fehlermeldungen.


Linux ___

Linux: Fehlermeldungen unterdrücken Wer ein Programm wie find in Linux ausführt und nicht als root angemeldet ist, bekommt Fehlermeldungen, sobald find ein Verzeichnis durchsuchen möchte, auf das der Benutzer keinen Zugriff hat. Das ist lästig. Deshalb an den Befehl einfach 2>/dev/null anhängen. Das sieht dann so aus:

find / -name *.conf 2> /dev/null.

Damit werden alle Fehlermeldungen in das Null-Device umgeleitet und verschwinden im digitalen Nirvana.

Autor: swasi
Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen