Intel stellt Mac Mini-Kopie vor

KomponentenPCWorkspace

Intel zeigte gestern auf dem Intel Developer Forum ein Design-Konzept für den Wohnzimmer-PC.

Der Chiphersteller Intel hat gestern auf seiner Entwicklerkonferenz IDF das Referenzmodell für einen Entertainment-PC vorgestellt, der in den Wohnzimmern privater Anwender zum Einsatz kommen soll. Das in San Francisco gezeigte Gerät sieht dem im Januar vorgestellten Mac Mini von Apple verblüffend ähnlich. Das Gehäuse ist etwa gleich groß und ebenfalls mit einer Metalloberfläche überzogen. Wie beim Mac Mini ist auch ein Slot in-Laufwerk für CDs und DVDs zu erkennen.

Auf der Rückseite finden sich Schnittstellen für USB, FireWire sowie ein optischer Audioausgang für Dolby Surround-Sound. Über die Innenausstattung ist bisher nichts bekannt. Wahrscheinlich soll in dem Gerät jedoch Intels Centrino-Technologie aus dem Notebook-Segment zum Einsatz kommen. Mit dieser wäre die Wärmeentwicklung auch bei der in einem kleinen Gehäuse notwendigen dichten Packung der Komponenten in den Griff zu bekommen.

Bei dem vorgestellten Rechner handelt es sich bisher lediglich um ein Design-Konzept, das PC-Herstellern Anregungen für die Verwendung von Intel-Technologien geben soll. Bisher wurden neben herkömmlichen Rechnern bereits mehrere Varianten vorgestellt, die den Computer Wohnzimmer-tauglich machen sollen. So gleichen manche Modelle einem DVD-Player, besonders platzsparend sind hingegen Barebone-PCs, die in sehr kompakten Gehäusen ausgeliefert werden. (mk)
(de.internet.com – testticker.de)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen