Disc Stakka bringt Ordnung in CD-/DVD-Sammlungen

Data & StorageKomponentenStorageWorkspace

Mit dem Disc Stakka bringt Hardware-Hersteller Imation ein neuartiges Produkt mit auf die CeBIT, das es ermöglicht auch große CD-/DVD-Sammlungen zu überblicken.

Da Daten aus Platz- und Portabilitätsgründen immer häufiger auf optischen Trägermedien wie CDs und DVDs gesichert werden, fällt es ab einem bestimmten Grad schwer den Überblick zu behalten. Die US-Firma Imation hat dieser Problem ins Auge gefasst und eine Lösung entwickelt. Mit dem Gerät “Disc Stakka” ist es möglich, bis zu 100 optische Datenträger gleichzeitig nach einer oder mehreren bestimmten Dateien zu durchforsten.

Gesteuert wird der Suchvorgang über eine USB-Verbindung zum PC oder Mac. Auf dem Rechner läuft die Recherche-Software “OpdiTracker”, über die das Auffinden der gesuchten Dateien innerhalb von Sekunden möglich sein soll. Die relevante Disc wird daraufhin automatisch aus dem Gerät ausgeworfen. Die Kapazität des “Disc Stakka” beträgt zwar nur 100 Datenträger, allerdings ist es möglich eine umfangreiche Datenbank über die Inhalte der gescannten CDs/DVDs anzulegen und in die Suche einzubeziehen. (ah)

Imation auf der CeBIT: Halle 1, Stand 8f10

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen