WLAN-Scanner für die Hosentasche

MobileNetzwerkeSicherheitWLAN

Der amerikanische Netzwerkausrüster Trendware stellt auf der Cebit ein kleines Gerät vor, das bei der Suche nach Hotspots sowie Störquellen und toten Winkeln im Funknetzwerk helfen soll.

Für den Betreiber eines Wireless LANs, sei es eines öffentlichen Hotspots oder eines Firmen- oder Heimnetzwerks, ist es wichtig über die Abdeckung seines Funknetzes informiert zu sein: Bis wohin reicht das WLAN, gibt es tote Winkel, gibt es Störquellen? Bei der Beantwortung solcher Fragen soll der Trendnet TEW-T1 2,4 GHz Wifi Detector helfen, ein kleines Gerät, das Trendware auf der Cebit vorstellen will und dem Administrator das mühsame herumschleppen eines Notebooks erspart.

Der Wifi Detector scannt automatisch oder manuell die Signalverhältnisse in vorhandenen Funknetzwerken und zeigt die Feldstärken an. Natürlich kann er auch dem Anwender bei der Suche nach Hotspots helfen, ohne ständig das Notebook auspacken und booten zu müssen. Kostenpunkt für den WLAN-Scanner für die Hosentasche: 49 Euro. (dd)

Cebit 2005: Halle 16, Stand E18

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen