Handy-Hacking: Telekom-Kundin Paris Hilton betroffen

MobileSicherheitSmartphone

Wie amerikanische Medien berichten haben Hacker das T-Mobile-Online-Postfach von Hotelerbin Paris Hilton ausspioniert und die gewonnenen Daten im Internet veröffentlicht.

Paris Hilton war in der Vergangenheit für einige Schlagzeilen in der Boulevardpresse verantwortlich, nun ist es Hackern gelungen, sich Zugang zum Postfach der Amerikanerin auf dem Server ihres Betreibers T-Mobile zu verschaffen und Daten zu stehlen.

Ein Produkt namens ?Sidekick? erlaubt T-Mobile-Kunden in den USA den Empfang und Versand von E-Mails, Instant Messages sowie die Aufnahme von Bildern. Die dabei anfallenden Daten können auf dem Server des Betreibers abgelegt werden. Im Falle von Paris Hilton lag auf diesem Server neben zahlreichen privaten Fotos auch ihr Adressbuch mit über 400 Telefonnummern von teilweise prominenten Freunden Hiltons. Unter anderem von Rapper Eminem, Schauspieler Vin Diesel oder Tennis-Star Andy Roddick. Diese wurden von den Tätern im Internet veröffentlicht.

Seitens T-Mobile wurde der erfolgreiche Hack sowie die Authentizität der Daten bestätigt, man suche allerdings immer noch nach den Umständen, die den Datenklau ermöglicht haben, so ein Sprecher. Dieser mutmaßt, der Täter müsse entweder Zugang zu einem von Hiltons Endgeräten zur Nutzung des Dienstes gehabt haben oder aber im Besitz ihres Passwortes gewesen sein. Zum Zeitpunkt und weiteren Umständen des Vorfalls gibt es derzeit noch keine genauen Angaben. (ah)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen