Fujitsu produziert nun auch Mini-Festplatten

Data & StorageStorage

So soll das Toshiba-1-Zoll-Gerät durch weitergehende Miniaturisierung weniger Platz im Vergleich zu Konkurrenzprodukten benötigen und so auch im Handy-Bereich eingesetzt werden können.

Der japanische Elektronikkonzern Fujitsu will noch in diesem Jahr in die Serienproduktion von kleinen Festplatten einsteigen. Von den Geräten mit 1,8 Zoll und 1 Zoll Größe erhofft sich das Unternehmen eine schnell wachsende Nachfrage in den kommenden Jahren. Während die Speichermedien bisher vor allem in portablen Music-Playern eingesetzt werden, sollen zukünftig auch verstärkt Handys mit Festplatten bestückt werden.

In den Labors habe man eine 1 Zoll-Festplatte entwickelt, die ebenso viel Platz benötigt, wie das 0,85 Zoll-Gerät vom Konkurrenten Toshiba. Dies wurde durch eine stärkere Miniaturisierung des Schreib-/Lese-Kopfes erreicht, so der Hersteller.

Die Fertigung der Komponenten wird nach Unternehmensangaben in Thailand erfolgen. Dort existiert bereits ein Werk zur Herstellung von 2,5 Zoll-Notebook-Festplatten. Dieses soll mit einer Investition von bis zu 30 Millionen Dollar ausgebaut werden. Zum Start der Produktion plant Fujitsu einen monatlichen Ausstoß von 100.000 Stück. (ah)
(de.internet.com – testticker.de)

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen